SURFSCAN - Automatische Erkennung von Bandoberflächenfehlern

Unsere Erzeugnisse werden in den Kaltwalzwerken bei Herstellung der Metallbänder und Nichtmetallbänder am häufigsten verwendet und ermöglichen, eine Oberflächendefekte der Bänder mit Hilfe der CCD Kamera und dem auswerter Einheit automatisch zu entdecken. Typ SURFSCAN CVT820.

Surfscan

Die Einrichtung ermöglicht eine automatische Visuellflächenprüfung der verschiedenen Materials wie Metalle, Papier, Plaste usw. sind.

Prinzip:

Über (unter) von dem beleuchteten Band befindet sich eine Linien-CCD-Kamera, welche die Oberfläche des überwachten laufenden Bandes aufnimmt. Das Bild wird zur Auswertungseinheit weitergeleitet. Die Auswertungseinheit führt in reeller Zeit die Auswertung der Bandoberfläche durch. Die Bandoberfläche kann in komprimierter Form durchgehend auf dem Monitor beobachtet werden. Die Oberflächenfehler sind auf dem Monitor farbig verdeutlicht, es besteht auch eine Möglichkeit, die technologischen Steuerungsausgänge zu schalten. Die aktuellen ausgewerteten Daten zur Bandbeschaffenheit werden in einem Alarmverzeichnis eingetragen. Gleichzeitig wird der Bediener benachrichtigt, eventuell kann eine Farbmarkierungsvorrichtung zur Kennzeichnung der fehlerhaften Bandbereichen direkt auf dem Band angesteuert werden. Für jedes Band wird ein Protokoll erstellt. Diese Protokolle können anschließend z.B. im Programm Microsoft Excel gelesen werden. Außerdem ist die Klassifizierung und Zuordnung der Fehler möglich. Die farbig markierten Stellen können mit einer gesonderten Einrichtung automatisch ausgeschnitten werden. Die Auswertungseinheit kann direkt ans Netz des Unternehmens angeschlossen werden.

Die Auswertung läuft an, sobald sich das Band unter der CCD-Kamera befindet. Die Position und die Breite des Bandes werden automatisch überwacht. Der Bediener kann die Breite der Randbereiche voreinstellen, wo die Auswertung der Oberflächenbeschaffenheit nicht erforderlich ist.

Vorteile:

  • Bessere Sicherung der Produktionsqualität
  • Möglichkeit der Beobachtung und Auswertung der Bandoberfläche in schwer zugänglichen Stellen und bei Bandgeschwindigkeiten, wo die einfache Sichtüberwachung nicht mehr zuverlässig ist
  • Möglichkeit der Messung der Bandbreite

Zubehör:

  • Beidseitige Beobachtung des Bandes
  • Markierungsvorrichtung
  • Fehlerklassifizierung
Technische Parameter:
Parameter Wert
Bandbreite bis 4000 mm
Kamera 2048/2568/4096/5136 Pixel
Anzahl der Kameras laut Applikation
Zeilenfrequenz bis zu 70 kHz
Unterscheidungsfähigkeit (Pixel) typisch 0,4 mm2 @ 1000 m/min

Beigefügtes video

SURFSCAN - Automatische Erkennung von Bandoberflächenfehlern:

Beigefügte Bilder

  • Surfscan - screen1
  • Surfscan - screen2
  • Surfscan - VPFM2
  • Surfscan - spoc

Beigefügte Datei